STP

STP ist eine amerikanische Marke und ein Warenzeichen für die Kraftstoff-Additiva, Schmiermittel und verbrauchssenkende Produkte der Armored AutoGroup.

STP ist der Sponsor von Richard Petty auf dem berühmten #43 der Petty Enterprises, was die längste Sponsor-Beziehung in der Geschichte des Motorsports darstellt.

1953 in Saint Joseph, Missouri, gegründet, leitet sich der Unternehmensname STP von “Scientifically Treated Petroleum” (wissenschaftlich aufbereitetes Petroleum) ab.  Das Unternehmen ging mit einem einzigen Produkt an den Markt: STP Öl-Additiv.

1961 wurde das Unternehmen von der Studebaker-Packard Corporation erworben. Studebaker band STP kurzzeitig in seine Werbung als Abkürzung für “Studebaker Tested Products” ein. Der Studebaker-Packard CEO Sherwood Egbert hatte jedoch das Gefühl, dass STP eines Tages seinen Mutterkonzern übertreffen könne und stellte Andy Granatelli als CEO von STP ein, damit dieser das Produkt-Image verbesserte. Zur selben Zeit wurde Granatelli das Gesicht von STP in der Öffentlichkeit, wobei er häufig einen weißen Anzug mit dem aufgedruckten roten, ovalen "STP"-Logo zu Rennen anzog und tausende von wetterfesten STP-Stickern verteilte. Granatelli brachte zwei Novi Specials bei Indianapolis 500 Rennen 1964 an den Start. Jim Hurtubise und Bobby Unser waren die Fahrer. Es wurde ein Film über das Rennen gedreht, der sich auf die Novis konzentrierte. Während Studebaker im Jahr 1966 die Autoherstellung aufgab um ein geschlossenes Investment-Unternehmen zu werden, begannen die Verkäufe von STP weiter zu steigen bis zu dem Punkt, an dem es 1969 aus der Bilanz der Studebaker-Worthington Corporation herausgenommen und zu einem eigenen börsennotierten Unternehmen gemacht wurde.

1978 wurde es von Esmark übernommen. Esmark wurde 1984 von Beatrice Foods übernommen, die STP im darauffolgenden Jahr an Union Carbide verkauften. 1986 wurden Union Carbides Auto-Produkte, zu denen auch Prestone und Simoniz gehörten, Ziel einer fremdfinanzierten Übernahme. Das entstehende Unternehmen First Brands wurde 1998 von Clorox aufgekauft.

Im Herbst 2006 wurden STP Kraftstoff-Additiva erstmals bei Marathon Kraftstoffen eingesetzt, wodurch es in Konkurrenznähe zu Chevrons Techron-Additiva kam.

2010 verkaufte Clorox ArmorAll und STP an Avista Capital Partners. Diese benannten das Unternehmen Armored AutoGroup.

Im August 2012 kündete STP an, dass es der Titel-Sponsor der World of Outlaws Sprint Car Meisterschaft 2013 sein wird. STP ist heute eine amerikanische Kult-Marke, die für den Rennsport und hochwertige amerikanische Produkte steht.

 

Klicken Sie hier, um ein Lizenznehmer von STP zu werden

STP STP STP STP